Stefan Ullrich Engineering

Komplexe Datenverarbeitung aus einer Hand.

Ich bin Physiker. Im industriellen Umfeld entwickele ich Programme und Hardware. Gemeinsam finden wir die optimale Lösung für Ihr Projekt - vom Hardwaredesign über Datenverdichtung bis zur Visualisierung. Nahtlos in Ihre bestehende Systemlandschaft integriert und auf akademischem Niveau.

Kontaktieren Sie mich!

Matlab* im industriellen Einsatz

Matlab ist das Werkzeug der Wahl, wenn es um die Verarbeitung von Daten in Kombination mit effizienter Visualisierung geht. Dabei hebt sich Matlab von reinen Programmiersprachen wie C# oder C++ ab, indem es für viele technische Probleme angepasste Toolboxen zur Verfügung stellt. Bei Projekten fängt man nicht von Null an, sondern kann auf erprobte Routinen zurückgreifen. Von rein graphischen Tools wie z.B. Origin unterscheidet sich Matlab durch seine kommandozeilenorientierte Skriptingfähigkeit. Bereits von der Konzeption her operiert man in Matlab mit Matrizen ('MATrix LABoratory'), auf die man die gewünschten Operationen anwendet. Die Ausführung erfolgt mit hochoptimierten und damit schnellen Routinen.

Matrize-Denkweise

Der Schlüssel zum erfolgreichen Einsatz von Matlab liegt damit in der Formulierung eines Anwenderproblems in dieser Matrizen-Denkweise. Diese unterscheidet sich zuweilen signifikant von der Formulierung als Algorithmus in einer prozeduralen oder objektorientierten Programmiersprache. Matlab wird als interpretierte Sprache langsam, wenn vorschnell Schleifen zur Abarbeitung von Aufgaben eingesetzt werden. Meist ist es wesentlich vorteilhafter, einen Algorithmus als Abfolge von Matrizenoperationen zu formulieren mit einem Minimum an ausgeführten Schleifen. Auf diese Weise kann eine gegebene Aufgabe in Matlab

  • kompakt formuliert werden,
  • in kurzer Zeit entwickelt werden und
  • die Aufgabe ist sehr schnell in der Ausführung

Effiziente Visualisierung

Neben der reinen Geschwindigkeit eines Algorithmus zählt im industriellen Umfeld die effiziente Visualisierung der Ergebnisse. Oft sind Standard-Diagramme nicht ausreichend. Hier eignet sich Matlab ganz hervorragend, indem es dem Entwickler Zugriff auf sämtliche Grafik-Grundbausteine eines Diagramms gewährt. Je nach Aufgabenstellung kann ein Standarddiagramm abgeändert oder eine komplett neue Diagrammklasse aufgesetzt werden. Der so erstellte Diagrammtyp kann dann zukünftig als Standard-Report genutzt werden, um Zusammenhänge in immer derselben Art und Weise darzustellen. Im Unterschied zu graphischen Tools erfolgt dies in der Regel automatisiert durch ein Matlab-Skript.

Schnittstellen

Sobald Matlab zum Auswerten und Visualisieren von Daten eingesetzt wird, stellt sich die Frage nach den Schnittstellen. Matlab kann gängige Dateiformate wie Excel oder csv nativ lesen und stellt eine Toolbox zum Ansprechen von SQL-Datenbanken zur Verfügung. Sind spezielle binäre oder Text-Dateiformate relevant, kann Matlab dazu genutzt werden, die Daten zu parsen und einzulesen. Voraussetzung dafür ist die Kenntnis des Dateiformates.

Erfahrung von Ullrich-Engineering

Durch viele Kundenprojekte im industriellen Umfeld sowie durch Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Instituten hat Ullrich-Engineering einen breiten Erfahrungsschatz im Einsatz von Matlab in den unterschiedlichsten Aufgabenstellungen. Häufiger Kern der Aufgabe ist das Umsetzen eines konkreten Problems in die erwähnte Matrizen-Denkweise und die Visualisierung der Ergebnisse. Melden Sie sich und schildern Sie Ihre Problemstellung.

 

Kontaktieren Sie mich!

 

 

* MATLAB ist eine eingetragene Marke der MathWorks, Inc.